· 

Im Element deiner Natur

 

 

 

Bäume haben

etwas Wesentliches gelernt:

Nur wer einen festen Stand hat

und trotzdem beweglich ist,

überlebt die starken Stürme.

Anke Maggauer-Kirsche

 

 

Im Wald, da sind die guten Geister!

 

Vier Tage im Wald im Burgenand haben mich inspiriert, dir einen Einblick in meine grünen Erkenntnisse an diesem wunderbaren Ort zu geben. Zurück zu den Wurzeln, im wahrsten Sinne des Wortes. Impulse vom Wald persönlich.

 

Die 4 Elemente, stets zu unseren Diensten!

 

* ERDE * 
Ankommen, innehalten, verweilen, einlassen. Verbundenheit mit den
eigenen Wurzeln spüren. Barfuss über die Wiese und den Waldboden gehen und die Kraft und Ruhe spüren, die der Boden ausstrahlt.
Die Wärme und Kühle wahrnehmen. Beides hat seine Berechtigung. Sich hinsetzen unter einen Baum, der gerade einladend wirkt. Die Seele nicht nur baumeln, sondern ganz zur Ruhe kommen lassen.  So wie im Leben und Unternehmen, wenn Neues ansteht, das Nahrung aus einem guten Boden, die nötige Verankerung und ein solides Standbein braucht, damit etwas wachsen und sich etablieren kann. Genau jetzt ist die Zeit, zu schauen, wo du stehst und wo du stehen willst! Lass uns gemeinsam auf unser Tun und damit unsere Erde Acht geben! Wir haben nur diesen einen Planeten und diesen sollen unsere Enkel mit Freuden von uns übernehmen. Deine Werte kannst du dafür ein Stück weit an die Menschen der nächsten Generation um dich vererben. Dazu ist es hilfreich, sich ihrer bewusst zu sein.

 

Wo übernimmst DU Verantwortung für dich und das große Ganze?

Willst du deine wertvollen Werte kennen lernen?

 

* LUFT *

Die Bäume wiegen sich in einer leichten Brise. Ein Rauschen geht durch die hohen Wipfel. Die Äste scheinen zu winken und die Blätter zu tanzen. Schmetterlinge fliegen durch die Luft. Ein schöner oranger setzt sich auf meinen großen Zeh, während ich schreibe. Dann auf meine Hand, ganz ruhig, in all seiner Pracht. Die Luft trägt die Geräusche des Waldes zu mir. Ich höre die Wildschweine, die spielen (oder kämpfen?). Was weiß ich schon? Ich atme diese klare Waldluft mit ihren harzigen Düften. Über mir in der großen Esche singen und zwitschern die Vögel um die Wette. Eine Feder segelt zu mir herab, wie ein Bote vom Himmel. Frösche quaken im Teich. Am Waldrand fliegt ein Falke majestätisch über die Wiese, auf der Rehe im hohen Gras ihr Nachmittagsschläfchen halten. Wolken ziehen am Himmel und formen bauschige Formationen. Ich genieße die Leichtigkeit des Seins.

 

Wo wünschst DU dir mehr Leichtigkeit und Freude?

Fühlst du dich gerade eingeengt, hast zu wenig Luft?

 

* WASSER *

Im Froschteich geht es heute rund. Sie scheinen sich am sonnigen Wetter zu erfreuen. Das Schilf säumt den Teich, gibt den Tieren darin Schutz. Es erinnert mich an "meinen" Mondsee, an dem ich so gerne am Ufer sitze, schwimme oder mit dem Kanu entlang paddle. Wasser ist Lebensenergie, eine Quelle, aus der wir immer schöpfen dürfen, hier in unseren Breiten. Dankbarkeit erfüllt mich, wenn ich daran denke, wie selbstverständlich es für uns ist, dass wir von Trinkwasser umgeben sind. Das Gute ist immer da, auch in scheinbar stürmischen Zeiten. Der Strom des Lebens, in den jeder von uns jederzeit etwas hineingeben und herausschöpfen kann. Alles ist Eins. Liebe, Wissen, Weisheit, Frieden... Geben und Nehmen. In den letzten Monaten durften die Menschen üben, dies wieder zu verinnerlichen. Nun fließt es weiter. Wohin und wie schnell dein Strom unterwegs sein soll, bestimmst du. Wasser ist fließendes Leben.

 

Was bedeutet der Fluss des Lebens für dich?

Möchtest du entdecken, wie du (wieder) in den "Flow" kommst?

 

* FEUER *

In meinem simplica-Slogan vereinen sich Luft und Feuer, die sich ja gegenseitig brauchen, um Balance  zu schaffen:
"Um aufzusteigen ist es ratsam, Feuer zu entfachen und Ballast abzuwerfen". Das eine ohne dem anderen wäre wohl kontraproduktiv für eine Welt im Innen und im Außen. Aus verbrannter Erde wachsen wundersame neue Pflanzen empor und wenn wir eine Flamme ausblasen, verbreitet sich ein angenehmer Duft.
Das Wasser kann das Feuer löschen. Das Feuer wärmt unser Wasser beim Kochen, unsere Häuser beim Heizen und es gibt uns Licht. Auf vielerlei Arten können wir auch unser inneres Feuer wieder zum Lodern bringen, das für Motivation, Frische, Gesundheit und Ausgeglichenheit steht. Viele von uns beschäftigen sich mit ihrer "Mitte", dem Zentrum unseres Körpers, an das unser Geist und unser seelisches Befinden so fest geknüpft sind. Mentale Übungen, Yoga, Meditation, Atmung, Achtsamkeit und bewusste Zeit in der Natur lassen auch dich wieder dein Feuer spüren.

 

Wie kannst du für deinen Körper, Geist und deine Seele sorgen?

Fühlst du dich in deiner Mitte oder stehst du manchmal neben dir?

 

Als InspirationsCoach für dein Leben, in dem deine Träume ihren Platz finden dürfen, begleite ich dich gerne auch bei deiner ganz persönlichen Waldzeit. Lass dich überraschen, welche Tore die Natur dir bei einer Coachingeinheit im Grünen eröffnet!

 

Vereinbare gleich deinen Termin dafür hier!

 

Bis bald im Wald!